Freitag, 9. November 2012

Stollen mit Haselnussfüllung

Ich habe bei einer Mitarbeiterin gesehen, dass sie einen Haselnussstollen gegessen hat. Von BALSEN!! Na gut dachte ich, ich will das probieren wie das geht. Ausgesehen hat er ja lecker!

Ich habe mir dann mein Stollenrezept, das ich vor Jahren mal von meiner Tante bekommen habe, angesehen und es etwas abgeändert.

Ungeduldig habe ich ihn gleich angeschnitten, weil der Duft... ähm, ja er ist so saftig und staubt nicht beim hinein beißen, also so wie es sein soll.
Hier seht ihr auf dem oberen Bild, den Stollen aus der Stollenform die mir meine Schwiegermutter überlassen hat. Das untere Bild ist der Stollen den ich händisch geformt habe.

Wie ich die Stollen gemacht habe:

1 kg Mehl
200g Zucker
je 100g Zitronat und Orangeat
1 TL Lebkuchengewürz
1 MSP Kardamom
100ml Amaretto
1 Würfel Hefe
250ml Milch
250g Butter
200g Marzipan
Im Rezept würde noch ein Fläschchen Bittermandel Aroma stehen, sofern man es verwendet, ich nehme es nicht. Lieber ein Schuss Amaretto mehr.

Hefe mit etwas Milch und einem TL Zucker und etwas Mehl anrühren und stehen lassen.
Mehl mit Zucker und Gewürzen mischen. Zitronat und Orangeat habe ich in den Thermomix gegeben und mit 100ml der Milch ganz fein gemixt (meine Mum mag keine Zitronat und Orangeatstücke drin). Schummeln muss auch mal sein :-) Restliche Milch und Butter habe ich etwas erwärmt. Dann kommt die Zitronatmasse und der Vorteig zum Mehl, der Amaretto auch und wird geknetet. Die hälfte des Marzipan habe ich in Stücke geschnitten und mit in dem Teig eingearbeitet. Wenn der Teig zu fest sein sollte, dann noch etwas Milch oder Amaretto nachgeben. Er muss sehr geschmeidig werden und sich gut vom Schüsselrand lösen.
Der Teig darf dann erstmal gehen. In der Zeit habe ich dann die Nussfülle von meinen Nussecken gemacht.
Wenn der Teig schön aufgegangen ist, teile ich ihn in 2 Stücke.


Je etwa 1100g und rolle jedes Teigstück zu einem Rechteck aus. Auf die Rechtecke kommt dann jeweils die Hälfte der Nussfülle und einige Stücke vom restlichen Marzipan, dann wird der Teig aufgerollt.


Nun dürfen die beiden Stollen nochmal etwas gehen und dann bei 160° eine Stunde backen. Nachtrag: Die Stollen vertragen gut 75 Minuten. Sollten sie etwas dunkel werden kann man sie mit Alufolie bedecken.


Nach dem backen sofort mit Butter einstreichen und mit Puderzucker bestäuben.


Ich bin jetzt auch nicht so, dass ich die Stollen einpacke und verstecke. Wenn sie aufgefuttert sind, dann backe ich einfach nochmal sofern wir dann nochmal Stollen möchten.

Kommentare:

  1. Mmmmh schaut sehr lecker aus! Da fällt mir direkt wieder ein - ich wollte Stollen backen, aber auch ohne Zitronat und Orangeat, vielleicht sollte ich sie auch mal "mahlen" :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra. Willkommen auf meinem Blog, ich freu mich :-) Also so gemahlen merkt es echt keiner, hab ich heut gleich getestet :-) Alle total begeistert. Ich kann das rezept nur empfehlen. Ich mag keine trockenen Stollen und dieser ist so saftig und lecker, dass von einem schon nur noch ein viertel da ist.
      Liebe Grüße Manuel

      Löschen
  2. Sabber! Wie schwer ist bei dir ein Würfel Hefe? 42 g? Muss ich nämlich nachbacken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zorra :-) Der Würfel hat 42g. Du wirst sicher begeistert sein. Lieben Gruß Manuel

      Löschen
  3. Oho.
    Noch ein Foodblog den ich bisher gar nicht kannte.
    Und endlich mal von einem Mann.
    Willkommen im (sehr, sehr,) kleinen Männerclub.

    Nachtrag: Hier wird übrigens erklärt, warum Hefewürfel 42 Gramm wiegen
    http://aus-meinem-kochtopf.de/2012/sauerrahm-zwiebel-fladen/

    Mit leckerem Gruß,
    Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Peter,
      herzlich Willkommen auf meinem Blog ;) Ich habe deinen Beitrag schon gelesen als ich bei dir gestöbert habe, deshalb weiß ich schon warum die Hefewürfel 42 g haben :-))
      Du hast einen tollen Blog, bin ich immer wieder gerne zu Gast.
      Grüße Manuel

      Löschen
  4. Tolle Idee mit der Haselnussfülle, das muss ich unbedingt ausprobieren.

    AntwortenLöschen