Donnerstag, 22. November 2012

Noch ein Schätzchen! Kräuterbrot


Heute war ich in meiner Kochbuchbibliothek die früher mein Büro war.
Hier ein kleiner Einblick:








Auf dem Massagesessel, der untertags vom Ice Age Stofftier besetzt ist, sitze ich oft abends und lese, suche mir ein Rezept für die nächsten Tage oder entspanne einfach nur.

Ich habe hier "Das große Buch vom Brot" von 1978 ausgesucht. Es befinden sich 200 Rezepte in diesem Buch und es sind Brote und Gebäck aus aller Welt dargestellt.


Ich habe mir heute das Kräuterbrot angesehen, welches mit einem Weißbrotteig hergestellt werden soll. Nachdem wir nicht zu den Weißbrot- Fans gehören, habe ich das Mischbrot Rezept verwendet. Zu herzhaften Brotzeiten oder Rührei mit Speck ist dieses Brot ein Gedicht!

Zu den Zutaten

15g Hefe, 1 TL Zucker, 400ml lauwarmes Wasser, 380g Roggenmehl Type 1150, 300g Weizenmehl Type 1050, 10g Salz, 15g Schweineschmalz oder Butter, 2 EL frische oder getrocknete Kräuter für den Teig, etwas getrocknete Kräuter zum bestreuen.

 
Die Zubereitung

Aus Hefe, Zucker, etwas Mehl und dem Wasser den Vorteig herstellen, gehen lassen bis er blasig ist.

Das Mehl mit dem Salz und den Kräutern mischen und zum Vorteig geben und alles gut kneten. Zum Schluss dann das Fett unterkneten und den Teig 1 Stunde gehen lassen.
Nun den Teig nochmals kneten, einen Laib formen und nochmals gehen lassen bis er sich ungefähr verdoppelt hat.

Den Laib nun mit etwas Wasser bestreichen und mit Kräutern nach Wahl bestreuen, einschneiden und in den auf 240° vorgeheizten Ofen geben und 40 Minuten backen.

Kräuter die ich verwendet habe

Etwas getrockneten Liebstöckel, frischen Schnittlauch, klein bisschen Knoblauch und etwas Rosmarin. Ich habe die Kräuter kurz in der Moulinette zerbröselt. Zum bestreuen habe ich nur getrocknete Kräuter verwendet. Liebstöckel, Schnittlauch, ein klein wenig Brotgewürz.



Nachbacken lohnt sich.

Und wisst ihr was? Ich konnte nicht anders, es gibt Sandra´s Gulaschsuppe und mein Brot dazu. Die sieht so lecker aus.

Liebe Grüße aus Honroth´s Kocherei

Kommentare:

  1. Oh ja, die Schätzchen, kommt mir so bekannt vor! Ich liebe sie alle, möchte keines missen und so ein Relaxestuhl zu genießen, ganz toll! Danke für die Einblicke. Das Ergebnis Brot ist sehr gelungen, sieht sehr sehr lecker aus. Viele Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ingrid. Ich hüte meine Schätzchen auch :-) Der Relaxsessel ist ganz toll zum lesen und bisschen ausruhen, bevor es in die Küche geht ;)

      Löschen
  2. Ich war schon gespannt auf dein Kräuterbrot, es sieht sooo lecker aus. Wann gibt's Brotzeit, ich komme :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Barbara, um 18 Uhr. Wir essen pünktlich. *kicher*
      danke für die lieben Worte, es ist gut gelungen. Und es duftet wunderbar nach Kräutern.

      Löschen