Sonntag, 7. Oktober 2012

HACKBRATEN NACH HONROTH

Fleischlust wird heut befriedigt durch Hackbraten. :-)

Wir haben dieses Wochenende frei, sind nur am faulenzen... Ich habe mich gestern beim Metzger dann für ein Gericht mit Hack entschieden.



Man nimmt eine altbachene Semmel und gibt diese kurz auf Stufe Turbo in den TM, Semmelmehl umfüllen. 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, Petersil, Liebstöckel, 1 Rote Paprika, Ich zerkleiner es im TM kurz auf Stufe Turbo. Ansonsten alles würfeln, Kräuter hacken und Semmelbrösel verwenden.

 
Dann 1 kg gehacktes, 4 Eier und Semmelmehl dazu und mit Salz, Pfeffer, etwas Curry, Paprika rosenscharf würzen. 2 Laibe formen und dann bei 190° ungefähr 60 - 75 Minuten in den Ofen.

 
 
Bei uns gibt es Blaukraut und Salzkartoffeln dazu, mit einem Rahmsößchen.
 
Rahmsoße:
Braten aus dem Kar nehmen. Eine gewürfelte Schalotte mit etwas Fett in der Pfanne andünsten, mit Mehl stäuben und so eine dunkle Einbrenne machen. Den Bratenfond angießen und 100ml Weißwein dazu geben. Das ganze etwas reduzieren lassen (sonst flockt die Sahne) und einen Becher Sahne dazu gießen. ( Ich pürriere das ganze wegen der Schalotte um eine glatte Soße zu bekommen) Mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken. KÖSTLICH.
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen