Sonntag, 21. Oktober 2012

Alte Schätzchen, Praktisches Kochbuch von Davidis Holle 1897, Dreimus

Hallo Ihr Lieben,

ich finde das Event "Alte Schätzchen" bei Zorra prima und freue mich, dass ich dabei sein darf und möchte auch die Gastgeberin Bushcooks Kitchen an dieser Stelle vorstellen. Ich musste garnicht lange auf die Suche gehen und hatte das Praktische Kochbuch von Davidis Holle gleich zur Hand. Es wird von uns sehr geschont, denn ein Buch mit stolzen 115 Jahren auf dem Buckel ist ein Fall für den Pflegedienst. Es war das Buch der Mutter meiner Schwiegermutter, nun ist es das Buch des Schwiegersohnes, also meins. Ich bin stolz drauf weil ich ein so altes Buch noch nie in den Händen hatte.



Wie ihr seht, es ist bereits geklebt und die Seiten halten gerade so zusammen. Trotzdem blättere ich gerne ab und zu darin. Ich finde manche Rezepte einfach der Hammer. Wenn man da so ließt:

Für einen Hähnchensalat, 6 junge gemäßtete Hähne werden mit reichlich Butter und Salz langsam gar aber nicht zu weich gedämpft, kalt zerlegt.

Kann man sich vorstellen welch Mengen das gibt. Es sind einige Rezepte drin, die man einfach umrechnen muss, außer man möchte ein Gericht für die ganze Woche :-)

Ich habe vor kurzem erst das Dreimus (Dreifruchtmarmelade) nach Davidis gemacht, deshalb stelle ich dieses Rezept vor.


Dreimus


Johannisbeeren und Himbeeren, beide ausgepreßt, von jedem 1/2 kg, dazu 1 kg ausgesteinte Kirschen und 1 kg Zucker. Letzterer wird nach Nr. 2 wie folgt geläutert.

1 kg Zucker mir mit einem 1/2 l Wasser in einem recht sauberen, messingenen oder nickelnen oder auch in einem glasierten Kochgeschirr aufs Feuer gestellt und klar gekocht, während der etwa entstehende Schaum abgenommen wird. Wünscht man den Zucker ferner bis zum Perlen zu kochen, so geschieht das auf einem langsamen Feuer, doch ist hierbei ein glasierter Topf zu vermeiden, da die Glasur springen würde. Das übrige nebst 1/4 der Kirschenkerne, wovon die Haut entfernt wird, hinzugefügt und unter Abnehmen des Schaumes und häufigem Durchrühren so lange gekocht bis der Saft dicklich geworden ist, während in der letzteren Zeit 4g feiner Zimt dazu getan und stets gerührt werden muß, um Anbrennen zu verhüten. Setzt man noch 1/2 kg Stachelbeeren und 250g Zucker zu, erhält man ein Vierfruchtmus.




Beim Einkochen der Früchte oder des Fruchtsaftes darf auf dem Herde nichts Fettiges, noch sonst etwas gekocht werden, was Dunst und Geruch hervorbringt, wie es besonders beim Abkochen aller Gemüse der Fall ist. Das Feuer muss vorher gehörig besorgt, und ist es ein Kohlenfeuer, so darf nicht von oben darin gestöchert werden, weil der dadurch entstehende Qualm nachteilig einwirkt. Beim Einkochen von Fruchtmus muß das Ansetzen am Boden des Gefäßes durch fleißiges Rühren verhindert werden.


So gehts mit der Marmelade ohne Gelatine. Also eine vegane Marmelade die ich mir Sonntags gerne auf einem Croissant schmecken lasse.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in ein tolles Kochbuch von damals vermitteln und wünsche nun allen Teilnehmern ganz viel Spass beim Kochbücher entstauben und ich freue mich schon sehr auf die anderen Beiträge. Vielen Dank für dieses tolle Event an Zorra und Bushcooks Kitchen.

Liebe Grüße vom Manuel

Kommentare:

  1. Lieber Manuel,

    Du bist der Erste :-), wie schön. Mit der Davidis hast Du einen ganz besonderen Schatz. Sie ist einer der wirklichen Klassiker in der Küche. Ich besitze "nur" einen Reprint. Mein ältestes Kochbuch ist das Regensburger Kochbuch von Marie Schandri. Es hat früher meiner Urgroßmutter gehört.

    Und als Einmach-Experte passt das Rezept auch so gut zu Dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bushcook, ich freu mich auch sehr.
      Ich finde Davidis Buch einfach toll, ohne viel Schnickschnack die tollsten Gerichte. Und was ich so super finde ist, dass man alles so liest, wie eben vor über Hundert Jahren alles gekocht und gebacken wurde. Da gab es keine Temperatur um ein Brot zu backen, sondern "man gebe das Brot in den paffend geheizten Ofen" Es ist wie eine Reise in die Vergangenheit. Und da ich gerne mit dem Holzofen koche und backe, passt es hervorragend.
      Ist es das Schandri von 1882 ?? HAMMER COOL

      Löschen
    2. ja :-)
      Leider fehlt das Deckblatt, es wurde halt stark benutzt und meine Großmutter hat es einmal neu binden lassen, damit es nicht völlig zerfleddert..

      Löschen
    3. Genial! Starkt benutzt finde ich gut, daran erkennt man das es ein gutes Buch ist :-)

      Löschen
  2. Wow, bist du aber schnell! Ein wirklich tolles Buch, wie du es hast, macht aber auch echt Lust, so schnell wie möglich das wunderbare Event von Zorra/Bushcooks Kitchen zu bestücken.
    Gibt's für mich einen Klecks von deiner Marmelade für mich? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na aber gerne doch :-) Ich liebe alte Bücher... Reise in die Vergangenheit...

      Löschen
  3. Da hast Du ja etwas sehr interessantes ausgepackt. Ich habe auch noch so ganz alte Kochbücher mit so einer alten Schrift. Völlig ohne Bilder. Eines heißt "Die gesunde Küche". Was die früher so als gesund bezeichneten. :-) Jedes Rezept oft nur ein par Zeilen. Da ist ja Dein Kochbuch ganz schön ausführlich. Und die Marmelade schmeckt sicher auch gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna, schön dich auf meinem Blog zu lesen. Die Marmelade schmeckt und gelingt ganz ohne Gelatine. Bei mir sind vereinzelt Bilder drin, also Zeichnungen trifft es eher. Ich habe vorgestern noch ein Schätzchen ausgegraben... Ravensburger Weihnachtsbuch von 1972 auch sehr interessant. Diese Schätzchen müssen wir hüten! :-)

      Löschen
    2. Ravensburger Weihnachtsbuch hört sich auch sehr interessant an. Da gibt es sicher auch noch süße Rezepte dabei. Ich hoffe Du kochst was daraus als zweites Rezept. lg Anna

      Löschen
    3. Ja sind nette Sachen drin. Ich versuche es zu schaffen :-) Grüße

      Löschen
  4. Ich hätte Schwierigkeiten die alte Schrift zu lesen. Da müßte mir meine Schwiegermama helfen:) Dein Kochbuch ist wirklich ein ALTES Schätzchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die alte Schrift ist auch sehr schwierig, wenn ich mich etwas eingelesen habe komme ich aber gut zurecht. Es hat den Namen " Alte Schätzchen" echt verdient ;-)

      Löschen