Sonntag, 25. August 2013

Leckere Windbeuteltorte

Als ich am überlegen war, welche Kuchen ich zu meinem Geburtstag mache, brachte mich eine Freundin auf das Rezept dieser Windbeuteltorte. Absolut genial. Die Gäste waren begeistert!!



Das brauchst du für den Boden:

1 Biskuitboden nach meinem Rezept für die Springform.
Im Rezept für die Torte steht, man kann gekauften nehmen, kommt für mich aber nicht in Frage!

2 Eier und 2 Eigelb (Eiweiß aufheben und steif schlagen)  mit 60g Zucker 4 Minuten schlagen. Dann 50g Mehl und 2 Eiweiß unterheben. In die gefettete Springform geben und im vorgeheizten Ofen bei 180° ca. 15 Minuten backen.
Das tolle an meinem Boden ist, das er schön dünn ist. Den Boden etwas abkühlen lassen, dann auf eine Kuchenplatte geben und in einem Tortenring einsperren.

Das brauchst du für die Füllung:

2 Becher Sahne
500g Quark (Original 2 Becher Schmand)
Vanillearoma je nach Geschmack
40g Zucker
4 Blatt Gelatine (Original 5 EL Gelierzucker, hab ich mich nicht getraut, weil ich nicht wusste ob es auch fest genug wird)
250g Kleine Windbeutel mit Sahnefüllung. Meine Nonnenfürtzel machen und diese dann mit dem Spritzbeutel mit Sahne füllen. Gehen natürlich auch gekaufte Miniwindbeutel. Ich habe Windbeutel mit Erdbeersahne verwendet!
Himbeeren oder gemischte Früchte (dürfen auch gefroren sein) (original 1 Glas Himbeeren)
2 Päckchen roter Tortenguss

So gehts: 

Gelatine einweichen. 2 Becher Sahne steif schlagen. Quark, Zucker, Aroma und Sahne vermischen. Gelatine leicht erwärmen, nur bis sie sich unter rühren aufgelöst hat. Erst 2 EL Quarkmischung zur Gelatine geben und verrühren. Dann die Gelatine zur Quarkmasse geben und gut durchrühren.
Windbeutel auf den Tortenboden geben und Quarkmasse darauf verteilen.
Obst auf der Quarkmasse verteilen und dann den roten Guss nach Anleitung kochen und über das Obst gießen.
Dann kommt die Torte in den Kühlschrank zum fest werden.

1 Kommentar:

  1. Die Torte sieht genial aus. Muss ich unbedingt nachmachen.
    Hungrige Grüße, Renate

    AntwortenLöschen