Mittwoch, 13. Februar 2013

Kartoffel- Sonnenblumenkernbrot (gekochte Kartoffeln)

Backtag beim Honroth. Ich hatte von einem Schwarzbiergulasch ein paar gedämpfte Salzkartoffeln, welche ich nicht in der Sauce mitgekocht hatte. Diese wollten verarbeitet werden. Ein Teil kommt ins Brot und den Rest mische ich unter Kartoffelpuffermasse. Geht wunderbar.

 

Zutaten:

Vorteig:
20g Hefe
20ml Wasser
1 EL Mehl
Alles miteinander verrühren und 15 Minuten stehen lassen.

300g gekochte Kartoffeln
260ml lauwarmes Wasser
100g Sauerteig
2 TL Salz
5g Olivenöl
400g Weizenmehl Type 812
200g Roggenmehl Type 1150
100g Sonnenblumenkerne

Zubereitung:

Kartoffeln mit Wasser in den Thermomix geben und 5 Sekunden Stufe 5 zerkleinern. Restliche Zutaten zugeben, von den Sonnenblumenkernen nur 80g und 5 Minuten auf der Teigstufe kneten.

Den Teig aus dem Mixtopf nehmen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche formen und etwas nach hinten auf die Arbeitsplatte legen. Nun die Arbeitsfläche mit 20g Sonnenblumenkernen (wer mag kann auch mehr nehmen) bestreuen, das Brot über die Kerne wälzen, damit die Körner schön haften und in ein Gärkörbchen geben. Gehzeit etwa 1,5 Stunden.


Ofen auf 230° heizen. Brot auf ein Blech stürzen und dann bei 230° 30 Minuten mit Dampf, danach 20 Minuten 180° 20 Minuten ohne Dampf backen.

Kommentare:

  1. Lieber Manuel,

    das sieht soooo lecker aus!
    Mir fällt das Brot backen ja immer schwer - aber meine Lieben freuen sich dann immer sehr!
    Ich glaube, dass ich bald doch wieder am Ofen stehe - das muss ich nachbacken!
    Einen lieben Gruß
    Sanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sanne,
      ich kann mir das schon vorstellen wie das für dich ist. Das Brot lohnt sich aber in jedem Fall für deine Lieben. :-) Danke für den lieben Kommentar :-)
      Liebe Grüße Manuel

      Löschen
  2. mmmh lecker! An diesem Wochenenden - wirklich, ich backs oder packs, wie auch immer, jetzt endlich!! Beim letzten Mal habe ich vergessen, ein paar Kartoffeln auf die Seite zu legen und ER hat sie alle aufgegessen :-/

    Aber am Wochenende ist Mädelsrunde angesagt, da bleiben bestimmt 2-3 Kartoffeln übrig *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon gespannt ob du es schaffst :-) Das letzte Brot das du machen wolltest ist mit rohen Kartoffeln, dieses hier ist mit gekochten. Schmecken aber beide wunderbar :-)

      Löschen
  3. Mehl und Kartoffeln waren schon immer für mich die perfekte Mischung. Dein Brot beweist das wieder einmal. Sieht ja so gut aus. Wann gibt es endlich dies Replikatoren, die so etwas auf Knopfdruck gleich neben dem Computer machen. :-) Das Brot ist vorgemerkt!

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,
      das stimmt wohl. Geschmacklich ist es echt wunderbar obwohl es ein ganz einfaches Brot ist. Sag bescheid wie es geworden ist :-)

      Grüße Manuel

      Löschen
  4. Das backe ich morgen nach, muss noch Sauerteig anfüttern. Sieht das gut aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jutta, du wirst sicher begeistert sein. Danke dir :-) Ich freue mich auf dein Ergebnis :-)

      Löschen