Freitag, 11. Januar 2013

Weißbrot

Hier mal ein Beitrag in aller Kürze. Bei mir ist gerade die Hölle los. Gestern abend ging das Brot aus und ich musste mir was schnelles überlegen.

Heraus kam dann ein Weißbrot, welches sehr lecker ist, obwohl ich ohne Rezept einfach alles zusammen geknetet habe :-)




Zutaten:

600g Weizenmehl, 60g Sauerteig, 1/2 Würfel Hefe, 2 TL Salz, nen guten Schuß Olivenöl, 300ml Wasser (je nach Mehl ggf etwas mehr Wasser).

Die Zutaten alle zu einem geschmeidigen Teig verkneten und in ein Gärkörbchen geben. Ofen auf 230° heizen. Wenn das Volumen sich verdoppelt hat, das Brot auf ein Blech oder den Backstein stürzen und bei 230° 30 Minuten mit Dampf, dann 200° 15 Minuten ohne Dampf backen.


Kommentare:

  1. Das Brot sieht super gut aus und das es so ratzfatz zu machen ist ganz toll, muss ich mir unbedingt merken. Liebe Grüße und schönes Wochenende Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ingrid, es geht echt sehr schnell. War mir gerade recht gestern, ich war so müde und wollte mich hinlegen. Also das geht wunderbar mal abends schnell. Dir auch ein schönes WE. Liebe Grüße Manuel

      Löschen
  2. Manuel - das sind halt Könner! Alles zusammen werfen und dann so ein schönes Brot - toll :)

    Ist ähnlich meinem italienischen Landbrot, das ist aber noch garnicht verbloggt, aber immerhin schon getippt ;-)

    Neben Kruste liebe ich es, wenn man Mehlmuster vom Gärkörbchen sieht *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, du bist lieb :-) Ich muss sagen, das Rezept hat den Blog absolut verdient. Für ein normales Weißbrot ist es echt genial. Und es schmeckt getoastet mit frischer Butter schon so köstlich, dass ich immer erst eine Scheibe ohne Wurst oder Marmelade esse :-) Das Muster mag ich auch sehr gerne und die Kruste war echt super :-)

      Löschen
    2. Und auf dein Landbrot bin ich sehr gespannt!

      Löschen
  3. Ich hoffe Du hast Dir die Schritte gemerkt. Das Rezept hätte ich gerne. Sieht echt toll aus.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Will nicht vorgreifen, aber unter dem Bild ist alles beschrieben Anna ;-)

      Löschen
    2. Genau Anna :-) Danke Sandra, du bist ein Engel, ich hab grad so weinig Zeit leider, da übersehe ich mal schnell einen Kommentar. Das ändert sich aber ganz bald wieder, versprochen :-)
      die Anleitung ist zwar kurz, aber genau so habe ich es gemacht, mal ohne auf die Uhr zu sehen, einfach nach Gefühl. Und es wurde ganz toll :-) Ich habe mich einfach auf mein Bäckerherz verlassen :-) Liebe Grüße an Euch beide, Manuel

      Löschen