Sonntag, 26. Januar 2014

Speiseeis Grundmasse (meiner Meinung nach die beste)

Ich habe neulich zu meinem Apfelstrudel ein Vanilleeis gemacht. Die Nachfrage nach dem Rezept war so groß, dass ich es nun blogge.




Eisgrundmasse:


3 Eigelb mit 60g Zucker schaumig schlagen. 

3 Eiweiß steifschlagen. 

2 Becher Sahne mit 40g Zucker steifschlagen. 

2 EL Rum oder anderer Alkohol machen das Eis weicher. 

Unter die Eigelbmasse 2 EL heißes Wasser rühren. Dann Sahne unterheben, dann Eischnee unterheben. 


Variationen: 

1. Wenn man jetzt Vanilleeis mag, 1/2 bis 1 TL gemahlene Vanille mit der Eigelbmasse aufschlagen. 

2. Bei Schokoeis 200g geschmolzene Kuvertüre nach Wahl zur Eigelbmasse. 

3. Bei Stracciatella eine MSP Vanille zur Eigelbmasse, Schokosplitter (Menge nach Wunsch) mit dem     Eischnee unterheben. 

4. oder für Fruchteis, 200g geschälte und klein geschnitte Früchte nach Wahl unter die Eismasse heben. 



Entweder in der Eismaschine kühlen, oder in ein Gefriergefäß umfüllen und einfrieren. 

Kommentare:

  1. Hallo Manuel,
    klaro! Eis geht auch bei mir immer - egal ob Sommer oder Winter. :)
    Ich warte nur noch auf den bereits bestellten Eiscremetopf für meine KitchenAid und dann kanns losgehen.
    Und Dein Rezept werde ich gleich mal ganz, ganz gut im Auge behalten.
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Ahja, wie schön! Ich mag es wirklich gerne, weil es beim einfrieren nicht ganz so hart ist wie manch andere Rezepte die man erst ne Weile antauen muss, damit man sie aus dem Behälter bekommt.

    Ich mache bald den nächsten Schwung :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    Ich habe heute das Rezept ausprobiert und bin total begeistert. Sowohl vom Geschmack als auch von der Konsistenz. Diese Grundrezept ist dabei meinem eigenen Grundrezept den Rang abzulaufen. Danke. Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,
      das freut mich sehr :-) Ich muss jetzt auch bald wieder 2 Sorten machen :-)
      Grüße

      Löschen