Donnerstag, 8. Januar 2015

Apfelküchlein aus Quark- Öl Teig

Hallo Ihr Lieben, da bin ich wieder. Ich hatte eine lange Pause, oft keine Zeit gefunden nach dem Umzug und dann muss man in seiner neuen Umgebung erstmal alles auskundschaften :-)

Wenn ich ein paar Äpfel übrig habe, die nicht mehr für einen ganzen Kuchen reichen aber weg müssen, mache ich ja oft meine Apfelkrapfen oder eben diese kleinen leckeren Scheißerchen aus Quark-Ölteig, bei denen ich jetzt ganz baff war, dass ich das Rezept noch nicht online habe.



Zutaten: 

80 ml Öl
250g Quark
100g Zucker
1 Ei
1 P. Backpulver
320g Mehl
ca 4 Äpfel in Würfel die ich mit etwas Zimt und Rum durchrühre. (Wer Kinder hat und sich nicht traut, darf statt dem Rum zu den Äpfeln auch gerne ein Fläschchen Rumaroma zum Teig geben)

Die Zutaten bis auf die Äpfel landen bei mir alle in der Kenwood die alles mit dem K- Haken wunderbar verknetet. Dann gebe ich die Äpfel zu und vermenge alles kurz.
Wenn der Teig sehr klebt, gerne noch etwas Mehl zufügen. Ich lasse es meist so und forme nun mit nassen Händen 12 runde Kugeln, die ich auf 2 Blechen verteile und etwas flach drücke.


Dann gehts ab in den auf 180° Umluft geheizten Ofen für ca 25 bis 30 Minuten.

Nach dem Backen bestreue ich sie mit Puderzucker und schon hat man was leckeres zum Nachmittagskaffee :-)

Liebe Grüße aus der Genussregion Oberfranken,

Euer Dampfi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen